DGAP-Adhoc: Balda AG: Balda verkauft Werksanlagen in Herford und Oberlungwitz

26.02.2007

 

Balda AG / Schlagwort(e): Verkauf

 

26.02.2007 14:04

 

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch

die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

 

---------------------------------------------------------------------------

 

Der neue Eigentümer will alle Mitarbeiter weiterbeschäftigen

Mit 7,5 Millionen Euro liegt der Kaufpreis im Rahmen der Erwartungen

Weitere 4,0 Millionen Euro erlöst Balda aus der Rückführung von

Konzernverbindlichkeiten durch den Käufer

 

Bad Oeynhausen, 26. Februar 2007 - Balda hat heute die Balda-Heinze GmbH &

Co. KG und die HeRo Galvanotechnik GmbH, beide mit Sitz in Herford

(Nordrhein-Westfalen), sowie die Sächsische Metall- und

Kunststoffveredelungs GmbH (SMK) in Oberlungwitz (Sachsen) veräußert. Die

Verkäufe wurden bereits im vergangenen Jahr angekündigt. Käufer ist die

Hanse Industriekapital-Beteiligungs-GmbH (HanseIK) mit Sitz in Hamburg.

Alle 408 Mitarbeiter sollen weiter beschäftigt werden.

Balda-Heinze ist ein Anbieter hochwertiger lackierter Kunststoffteile, HeRo

und SMK sind auf die galvanische Veredelung spezialisiert. Die drei Werke

produzieren derzeit überwiegend für die Automobilindustrie. HanseIK ist

über ihre Beratungsgesellschaft ITM Consulting Group Inc. & Co. KG in

diesem Segment bereits hervorragend positioniert und will die anerkannt

hohe Stellung der drei Werke im europäischen Markt ausbauen und weiter

verstärken. Über einen langfristigen Kooperationsvertrag ist

sichergestellt, dass Balda weiterhin auf die verkauften

Produktionskapazitäten zurückgreifen kann.

Mit 7,5 Millionen Euro liegt der für die Werke erzielte Preis im Rahmen der

Erwartungen. Weitere 4,0 Millionen Euro erhält Balda zusätzlich aus der

Ablösung von Konzernverbindlichkeiten durch den Käufer. Insgesamt fließen

Balda somit 11,5 Millionen Euro zu.

 

 

Balda AG, Cersten Hellmich und Kathrin Wiederrich, Telefon: (05734) 922 -

2706 / 2751, Fax: (05734) 922 - 2691, E-Mail: chellmich@balda.de,

kwiederrich@balda.de, Internet: www.balda.de

 

 

 

 

26.02.2007 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

 

---------------------------------------------------------------------------

 

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Balda AG

Bergkirchener Str. 228

32549 Bad Oeynhausen

Deutschland

Telefon: +49 (0) 57 34 / 9 22-0

Fax: +49 (0) 57 34 / 9 22-2604

E-Mail: info@Balda.de

Internet: www.balda.de

ISIN: DE0005215107

WKN: 521510

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr

in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart

 

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

 

---------------------------------------------------------------------------

 

 


IR-Kontakt

Fon: + 49 30 213 00 43 0
E-Mail: info@clere.de

CLERE AG | Schlüterstr. 45 | 10707 Berlin | Fon: + 49 30 213 00 43 0 | Fax: + 49 30 213 00 43 99 | info@clere.de