DGAP-Adhoc: Balda AG: Balda erhöht die Beteiligung an der Balda Investments Singapore auf 95 Prozent

20.11.2006

 

Balda AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung/Kapitalerhöhung

 

20.11.2006 07:59

 

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch

die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

 

---------------------------------------------------------------------------

 

Balda erhöht die Beteiligung an der Balda Investments Singapore auf 95

Prozent

-Finanzierung über Kapitalerhöhung gegen Sacheinlagen und

Barkomponente

-TPK Gründerfamilie Chiang wird mit 15 Prozent größter privater

Aktionär bei Balda

-Durch die Übernahme steigt der Gewinn je Aktie voraussichtlich um

30 Prozent auf über 0,90 Euro für 2007

Balda übernimmt die von der TPK-Gründerfamilie Chiang gehaltene Beteiligung

an der Balda Investments Singapore (BIS) im Dezember 2006 nahezu

vollständig. BIS ist die Holdinggesellschaft, über die die Aktivitäten des

Balda-Konzerns in Asien gesteuert werden. Nach der Übernahme hält Balda 95

Prozent der BIS. Die Übernahme wird durch eine Kapitalerhöhung gegen

Sacheinlagen und eine Barkomponente dargestellt. Nach der Kapitalerhöhung

ist die Familie Chiang mit 15 Prozent der Balda-Aktien der größte private

Aktionär des Unternehmens. Durch die Übernahme wird der Gewinn je Aktie im

Geschäftsjahr 2007 voraussichtlich um etwa 30 Prozent steigen. Dabei sind

die neuen Aktien aus der Kapitalerhöhung berücksichtigt.

Die Übernahme hat einen Wert von insgesamt 82,6 Millionen Euro. Davon

fließen 40,0 Millionen Euro der Familie Chiang direkt zu. Balda wird diesen

Teilbetrag im Wesentlichen aus freier Liquidität abdecken. Die

verbleibenden BIS-Anteile mit einem Gegenwert von 42,6 Millionen Euro

werden in Balda-Aktien getauscht. Die Familie erwirbt so rund 7,1 Millionen

Balda-Aktien zum Ausgabepreis von 6,00 Euro je Aktie. Das Grundkapital der

Balda AG beträgt nach der Kapitalerhöhung 47,4 Millionen Euro. Der

XETRA-Schlusskurs der Balda-Aktien lag am vergangenen Freitag bei 5,26

Euro. Der entsprechende Durchschnittskurs der letzten 21 Handelstage vor

der Beschlussfassung über die Kapitalerhöhung betrug ebenfalls 5,26 Euro je

Aktie. Damit zahlt die Familie Chiang einen Aufschlag von 14,1 Prozent.

Die neuen Aktien unterliegen einer Marktschutzvereinbarung.

 

 

---------------------------------------------------------------------------

 

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

 

Diese Ad hoc Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen auf den

heutigen Erwartungen des Balda Managements beruhen. Sie bergen daher eine

Reihe von Risiken und Ungewissheiten, weil sie sich auf zukünftige

Ereignisse beziehen und von in der Zukunft eintretenden Umständen abhängen.

Hierzu zählen unter anderem die Entwicklungen in der Industrie für mobile

Kommunikation und bei der eingesetzten Technologie sowie die Fähigkeit,

neue Produkte zeitgerecht und erfolgreich zu entwickeln. Balda wird diese

zukunftsgerichteten Aussagen weder aktualisieren noch sie bei einer anderen

als der erwarteten Entwicklung korrigieren, es sei denn es besteht hierzu

eine gesetzliche Verpflichtung.

Diese Ad hoc Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf von Aktien noch

die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Aktien in den

Vereinigten Staaten oder in einem anderen Land dar. Die Aktien der Balda AG

(die 'Aktien') dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder U.S.-Personen

oder für Rechnung von U.S.-Personen (wie in der Regulation S des

U.S.-amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung

(der 'Securities Act') definiert) angeboten oder verkauft werden, es sei

denn, sie sind registriert oder von der Registrierungspflicht gemäß dem

Securities Act befreit. Die Aktien sind nicht und werden nicht gemäß dem

Securities Act registriert.

 

 

Bei Rückfragen: Balda AG, Cersten Hellmich und Kathrin Wiederrich (Investor

Relations), Telefon: (05734)922-2706 / 2751, E-Mail: chellmich@balda.de,

kwiederrich@balda.de, Internet: www.balda.de, Telefonkonferenz um 12:30

Uhr: +49(0)69 2222 2242, +44(0)20 7365 1828.

 

 

 

20.11.2006 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

 

---------------------------------------------------------------------------

 

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Balda AG

Bergkirchener Str. 228

32549 Bad Oeynhausen

Deutschland

Telefon: +49 (0) 57 34 / 9 22-0

Fax: +49 (0) 57 34 / 9 22-2604

E-Mail: info@Balda.de

Internet: www.balda.de

ISIN: DE0005215107

WKN: 521510

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr

in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart

 

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

 

---------------------------------------------------------------------------

 

 


IR-Kontakt

Fon: + 49 30 213 00 43 0
E-Mail: info@clere.de

CLERE AG | Schlüterstr. 45 | 10707 Berlin | Fon: + 49 30 213 00 43 0 | Fax: + 49 30 213 00 43 99 | info@clere.de