DGAP-Adhoc: Balda AG: Balda mit den fortgeführten Bereichen in Q3 2007 erfolgreich

31.10.2007

 

Balda AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

 

31.10.2007 07:25

 

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch

die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

 

---------------------------------------------------------------------------

 

Balda mit den fortgeführten Bereichen in Q3 2007 erfolgreich

 

- Erfolgreicher Anlauf der Massenfertigung für ein weiteres

Touch-Projekt bei TPK

 

- Beginn der Arbeiten an einem Erweiterungsbau für die Touch-Fertigung

noch in Q4

 

- 172,3 Millionen Euro Umsatz per 30.9. (+ 61,3 Prozent), Vorjahr:

106,8 Millionen Euro

 

- 9,8 Millionen Euro Betriebsergebnis (EBIT) per 30.9. (Vorjahr:

minus 7,0 Millionen Euro)

 

- Umsatz steigt im dritten Quartal um 124,2 Prozent (78,3 Millionen

Euro nach 34,9 Millionen Euro in Q3 2006)

 

- Betriebsergebnis (EBIT) im 3. Quartal mit 2,1 Millionen Euro positiv

(Q3 2006: minus 14,0 Millionen Euro)

 

Bad Oeynhausen, 31. Oktober 2007. Absatz und Ergebnis der fortgeführten

Aktivitäten (Continued Operations) des globalen High-Tech-Unternehmens

Balda liegen im dritten Quartal 2007 im Rahmen der Erwartungen.

 

Bei Balda Medical entwickelte sich der Umsatz weiterhin deutlich besser

als geplant. Zusammen mit dem Infocom-Geschäft und der Touch-Technologie,

dem perspektivisch wichtigsten Wachstumsträger, stieg der Umsatz der

fortgeführten Aktivitäten in den ersten neun Monaten des Jahres 2007 um

61,3 Prozent auf insgesamt 172,3 Millionen Euro. Im entsprechenden Vor-

jahreszeitraum lag er noch bei 106,8 Millionen Euro. Allein im dritten

Quartal 2007 stieg der Umsatz um 124,2 Prozent auf 78,3 Millionen Euro

(3. Quartal 2006: 34,9 Millionen Euro).

 

Die ersten neun Monate des Jahres 2007 schlossen wie geplant mit einem

positiven Betriebsergebnis (EBIT) der fortgeführten Aktivitäten ab. Das

EBIT stieg auf 9,8 Millionen Euro nach minus 7,0 Millionen Euro im ver-

gleichbaren Vorjahreszeitraum. In Q3 betrug das EBIT 2,1 Millionen Euro

(3. Quartal 2006: minus 14,0 Millionen Euro).

 

Bei TPK ist im dritten Quartal die Massenfertigung eines weiteren Projek-

tes für einen wichtigen Abnehmer erfolgreich angelaufen. Hier montiert

der Kunde das LCD-Display, Balda liefert den Sensor. Der Umsatz ist des-

halb bei gleicher Stückzahl niedriger als bei Produkten, bei denen Balda

das gesamte Bauteil aus Sensor und Display liefert.

 

Die Entwicklung der fortgeführten Aktivitäten ist weiterhin sehr viel-

versprechend. Der bereits bekannt gegebene neue Großauftrag eines re-

nommierten Mobilfunkherstellers sowie weitere sich abzeichnende Neu-

projekte bestätigen das erwartete und tendenziell weiter zunehmende

Marktwachstum im Bereich berührungsempfindlicher Bildschirme. Auch das

traditionelle Kerngeschäft Infocom hat in Asien deutlich zugelegt und

wird aus heutiger Sicht im kommenden Jahr gut ausgelastet sein.

 

Vor diesem Hintergrund wird für den Touch-Bereich noch im vierten Quar-

tal 2007 mit der Erstellung eines Erweiterungsbaus begonnen. Da Balda

die Werke langfristig pachtet, belastet die Erweiterung Balda in 2007

noch nicht.

 

Um die Zahlen für 2007 mit den entsprechenden Vorjahreszahlen vergleichen

zu können, wird jeweils auf die Angaben zu den fortgeführten Aktivitäten

(Continued Operations) abgestellt.

 

Umsatz und Ergebnis

 

Der Gesamtumsatz der Balda-Gruppe wurde in den ersten neun Monaten des

Jahres 2007 um 61,3 Prozent auf 172,3 Millionen Euro gesteigert (Januar

bis September 2006: 106,8 Millionen Euro). Im dritten Quartal 2007 wurden

78,3 Millionen Euro umgesetzt, im Vergleichszeitraum des Vorjahres 34,9

Millionen Euro (+ 124,2 Prozent). Diese Entwicklung bestätigt die er-

folgreiche Neuausrichtung der Balda-Gruppe nachdrücklich.

 

Das Betriebsergebnis (EBIT) war per Ende September 2007 mit 9,8 Millio-

nen Euro - nach minus 7,0 Millionen Euro im vergleichbaren Vorjahres-

zeitraum - wie geplant positiv. In Q3 2007 betrug das EBIT 2,1 Milli-

onen Euro (drittes Quartal 2006: minus 14,0 Millionen Euro).

 

Das Vor-Steuer-Ergebnis (EBT) der fortgeführten Aktivitäten lag per

Ende September 2007 mit 2,2 Millionen Euro deutlich besser als im ent-

sprechenden Vorjahreszeitraum (minus 9,9 Millionen Euro). Im 3. Quartal

2007 erreichte das EBT mit minus 0,5 Millionen Euro einen nahezu

ausge-glichenen Wert. Im Vorjahr lag das EBT in Q3 noch bei minus 15,5

Millionen Euro.

 

Investitionen und Cashflow

 

Die Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögensgegenstände

beliefen sich von Januar bis September 2007 auf 38,0 Millionen Euro (im

entsprechenden Vorjahreszeitraum 24,6 Millionen Euro. Im 3. Quartal 2007

lagen sie bei 6,0 Millionen Euro (Q3 2006: 13,3 Millionen Euro).

 

Trotz des Aufbaus des Umlaufvermögens in Asien führte das positive

Betriebsergebnis in den ersten neun Monaten des Jahres 2007 zu einem

positiven operativen Cashflow von 1,0 Millionen Euro (Januar bis Sep-

tember 2006 minus 3,6 Millionen Euro).

 

Mitarbeiter

 

Zum 30. September 2007 beschäftigte der Balda-Konzern insgesamt 7.518

Mitarbeiter. Im Vergleich zum 31. Dezember 2006 (6.131 Mitarbeiter) ist

die Belegschaft um 22,6 Prozent gewachsen. Der Anstieg resultiert primär

aus dem Personalaufbau im stark expandierenden Touch-Bereich und erfolgte

schwerpunktmäßig bereits im ersten Halbjahr. Ende Juni 2007 hatte Balda

7.306 Beschäftigte.

 

Ausblick

 

Die Entwicklung des von Balda nicht fortgeführten europäischen

Infocom-Geschäfts (Discontinued Operations), über das derzeit mit

verschiedenen Interessenten Verkaufsverhandlungen geführt werden,

wird auch für den Rest des Jahres 2007 schwach erwartet.

 

Balda Medical entwickelt sich weiterhin besser als geplant und wird

den für 2007 budgetierten Umsatz von 25,0 Millionen Euro voraussicht-

lich deutlich übertreffen können. Für das Gesamtjahr 2007 wird bei den

fortgeführten Bereichen insgesamt ein weiter steigender Umsatz und ein

positives Vor-Steuer-Ergebnis erwartet. Auch die positiven Wachstumser-

wartungen für 2008 gelten unverändert weiter.

 

* * *

 

Kennzahlen der fortgeführten Bereiche (Continued Operations)

 

 

Q3 2007 Q3 2006 Verän- 30.9.- 30.9.- Verän-

derung 2007 2006 derung

Umsatz 78,3 Mio 34,9 Mio + 124,2 172,3 106,8 + 61,3

EUR EUR % Mio EUR Mio EUR %

Betriebsergebnis 2,1 Mio - 14,0 - 9,8 Mio - 7,0 -

(EBIT) EUR Mio EUR EUR Mio EUR

Vor-Steuer- - 0,5 - 15,5 - 2,2 Mio - 9,9 -

Ergebnis (EBT) Mio EUR Mio EUR EUR Mio EUR

Abschreibungen 6,2 Mio 12,9 Mio - 51,9 13,2 Mio 15,9 - 17,0

EUR EUR % EUR Mio EUR %

Investitionen 6,0 Mio 13,3 Mio - 54,9 38,0 Mio 24,6 + 54,5

(Sachanlagen) EUR EUR % EUR Mio EUR %

Mitarbeiter (per - - - 7.518 5.424 + 38,6

30.9.) %

Grundkapital (in 47.387 40.279. + 17,6% 47.387 40.279 + 17,6

Aktien) .088 958 .088 .958 %

 

 

 

* * *

 

Unternehmensprofil Balda AG

 

Der international operierende Balda-Konzern entwickelt und produziert mit

einer hohen Fertigungstiefe komplette Baugruppen aus Kunststoff, Metall

und Elektronikkomponenten sowie Touch-Sensoren. Kunden des SDAX Unterneh-

mens sind internationale Markenunternehmen aus der Mobilfunkindustrie,

der Medizintechnik sowie aus verschiedenen artverwandten Märkten.

 

Die Integration von Kunststoff- und Touchscreen-Technologien schafft

einen völlig neuen Kundennutzen. Nur der Balda-Konzern bietet derzeit

weltweit Produkte beider Technologien aus einer Hand. Der Konzern ist

in den wichtigen Wachstumsmärkten China und Indien mit vier eigenen

Produktionsstandorten stark positioniert. Werke in Brasilien und in

Malaysia sowie der Standort in Deutschland für Balda Medical unter-

streichen die weltweite Wettbewerbsfähigkeit des Konzerns.

 

* * *

 

Hinweis:

 

Am Mittwoch, den 31. Oktober 2007, findet um 9:30 Uhr (MEZ) in

deutscher Sprache ein Conference Call für Journalisten statt.

Bitte wählen Sie sich etwa 10 Minuten vor Konferenzbeginn unter

der Telefon-Nummer + 49 69 22 22 22 44 ein.

 

Um 11:00 Uhr (MEZ) findet am gleichen Tag in englischer Sprache

ein Conference Call für Investoren und Analysten statt.

Bitte wählen Sie sich etwa 10 Minuten vor Konferenzbeginn unter

der Telefon-Nummer + 49 69 22 22 22 42 ein.

 

* * *

 

Bei Rückfragen: Balda AG, Clas Röhl, Telefon: (05734) 922 - 2728, Fax:

(05734) 922 - 2691, E-Mail: croehl@balda.de, Internet: www.balda.de

 

* * *

 

Diese ad hoc-Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf

den heutigen Erwartungen des Balda Managements beruhen. Sie bergen

daher eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten, weil sie sich auf

zukünftige Ereignisse beziehen und von in der Zukunft eintretenden

Umständen abhängen. Hierzu zählen unter anderem die Entwicklungen in

der Industrie für mobile Kommunikation und bei der eingesetzten Tech-

nologie sowie die Fähigkeit, neue Produkte zeitgerecht und erfolg-

reich zu entwickeln. Balda wird diese zukunftsgerichteten Aussagen

weder aktualisieren, noch sie bei einer anderen als der erwarteten

Entwicklung korrigieren, es sei denn, es besteht hierzu eine gesetz-

liche Verpflichtung.

 

Diese ad hoc-Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf von Aktien

noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Aktien

in den Vereinigten Staaten oder in einem anderen Land dar. Die Aktien

der Balda AG (die 'Aktien') dürfen nicht in den Vereinigten Staaten

oder U.S.-Personen oder für Rechnung von U.S.-Personen (wie in der

Regulation S des U.S.-amerikanischen Securities Act of 1933 in der

jeweils gültigen Fassung (der 'Securities Act') definiert) angeboten

oder verkauft werden, es sei denn, sie sind registriert oder von der

Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act befreit. Die Aktien sind

nicht und werden nicht gemäß dem Securities Act registriert.

 

 

31.10.2007 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

 

---------------------------------------------------------------------------

 

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Balda AG

Bergkirchener Str. 228

32549 Bad Oeynhausen

Deutschland

Telefon: +49 (0) 57 34 / 9 22-0

Fax: +49 (0) 57 34 / 9 22-2604

E-Mail: info@Balda.de

Internet: www.balda.de

ISIN: DE0005215107

WKN: 521510

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr

in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart

 

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

 

---------------------------------------------------------------------------

 

 


IR-Kontakt

Fon: + 49 30 213 00 43 0
E-Mail: info@clere.de

CLERE AG | Schlüterstr. 45 | 10707 Berlin | Fon: + 49 30 213 00 43 0 | Fax: + 49 30 213 00 43 99 | info@clere.de