DGAP-Adhoc: Balda mit deutlicher operativer Ergebnisverbesserung 2012/2013 - Sonderdividende von 1,50 Euro je Aktie vorgeschlagen

11.12.2013

 

Balda AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

 

11.12.2013 18:53

 

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch

die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

 

---------------------------------------------------------------------------

 

Balda mit deutlicher operativer Ergebnisverbesserung 2012/2013 -

Sonderdividende von 1,50 Euro je Aktie vorgeschlagen

 

Bad Oeynhausen, 11. Dezember 2013 - Der Balda-Konzern hat im Geschäftsjahr

2012/2013 (Stichtag: 30. Juni) einen Konzernumsatz aus fortgeführten

Geschäftsbereichen von 59,9 Mio. Euro erzielt. Darin enthalten sind die

Erlöse der seit 1. Januar 2013 konsolidierten US-Gesellschaften Balda C.

Brewer und Balda HK Plastics. Im Rumpfgeschäftsjahr 2012 (1. Januar bis 30.

Juni 2012) war ein Konzernumsatz von 11,7 Mio. Euro angefallen. Das um

Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis (EBITDA) verbesserte sich

2012/2013 gegenüber dem Rumpfgeschäftsjahr 2012 (-2,6 Mio. Euro) um 6,7

Mio. auf 4,1 Mio. Euro, nach Sondereinflüssen betrug es 4,9 Mio. Euro. Das

Ergebnis des Gesamtkonzerns beläuft sich auf 13,5 Mio. Euro

(Rumpfgeschäftsjahr 2012: 250,7 Mio. Euro).

 

Da dem Balda-Konzern aus den Verkäufen der Anteile an der TPK Holding

erhebliche liquide Mittel zur Verfügung stehen, schlagen Vorstand und

Aufsichtsrat der Hauptversammlung am 28. Januar 2014 die Zahlung einer

Sonderdividende von 1,50 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2012/2013 vor.

Dies entspräche einer Ausschüttungssumme von 88,3 Mio. Euro.

 

Sofern sich die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen nicht deutlich

verschlechtern und keine anderen nicht vorhersehbaren negativen Ereignisse

von wesentlicher Tragweite für den Balda-Konzern eintreten, strebt der

Vorstand im Geschäftsjahr 2013/2014 auf aktueller Portfoliobasis an, einen

Konzernumsatz von 70 bis 80 Mio. Euro und eine EBITDA-Marge (bezogen auf

den Umsatz) im einstelligen Prozentbereich zu erreichen. Das

Konzernergebnis vor Steuern sollte auf Basis eines positiven EBITDA

ebenfalls positiv ausfallen.

 

Kontakt:

Michael Pfister

Deekeling Arndt Advisors

Tel: +49 (0) 5734 922 2555

 

Mail: michael.pfister@deekeling-arndt.de

 

 

11.12.2013 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

 

---------------------------------------------------------------------------

 

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Balda AG

Bergkirchener Str. 228

32549 Bad Oeynhausen

Deutschland

Telefon: +49 (0) 57 34 / 9 22-0

Fax: +49 (0) 57 34 / 9 22-2604

E-Mail: info@Balda.de

Internet: www.balda.de

ISIN: DE0005215107

WKN: 521510

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr

in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart

 

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

 

---------------------------------------------------------------------------

 

 


IR-Kontakt

Fon: + 49 30 213 00 43 0
E-Mail: info@clere.de

CLERE AG | Schlüterstr. 45 | 10707 Berlin | Fon: + 49 30 213 00 43 0 | Fax: + 49 30 213 00 43 99 | info@clere.de