DGAP-Adhoc: Balda AG: Aufsichtsrat hat Widerklage gegen ehemaligen Vorstand beschlossen

24.09.2014

 

Balda AG / Schlagwort(e): Rechtssache

 

24.09.2014 16:04

 

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch

DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

 

---------------------------------------------------------------------------

 

Der Aufsichtsrat der Balda AG hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen,

Widerklage in dem Verfahren um die vom ehemaligen Vorstand Herrn Dominik

Müser beanspruchten Gehaltszahlungen aus seinem gekündigten

Vorstandsdienstvertrag zu erheben. Gegenstand der Widerklage sind

Schadenersatzforderungen der Gesellschaft in Höhe von rund 1,8 Mio. Euro

wegen Pflichtverletzungen des Vorstands im Jahr 2013. Aufgrund des

laufenden Rechtsstreits und im Hinblick auf die weitere Entwicklung des

Verfahrens kann die Gesellschaft derzeit keine weiteren Auskünfte

erteilen.

 

 

Kontakt:

Daniela Münster

Deekeling Arndt Advisors

Tel: +49 (0) 69 97098 511

Mail: daniela.muenster@deekeling-arndt.de

 

 

24.09.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

 

---------------------------------------------------------------------------

 

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Balda AG

Bergkirchener Str. 228

32549 Bad Oeynhausen

Deutschland

Telefon: +49 (0) 57 34 / 9 22-0

Fax: +49 (0) 57 34 / 9 22-2604

E-Mail: info@Balda.de

Internet: www.balda.de

ISIN: DE0005215107

WKN: 521510

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr

in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart

 

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

 

---------------------------------------------------------------------------

 

 


IR-Kontakt

Fon: + 49 30 213 00 43 0
E-Mail: info@clere.de

CLERE AG | Schlüterstr. 45 | 10707 Berlin | Fon: + 49 30 213 00 43 0 | Fax: + 49 30 213 00 43 99 | info@clere.de