DGAP-News: Balda AG: Balda-Aktionäre unterstützen Expansion

09.08.2007

 

Balda AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung

 

09.08.2007 16:45

---------------------------------------------------------------------------

 

- Asien erstmals stärker als Europa

- Touch-Technologie wird Wachstum tragen

- 1 Milliarde Euro Umsatz für 2010 anvisiert

- 100 Jahre Innovation und Technologie

 

Bad Oeynhausen / Bielefeld, 9. August 2007 - Der Balda-Vorstand bekam große

Zustimmung für den Expansionskurs, der dem bald 100 Jahre alten

Unternehmen neue Wachstumsmärkte und Zukunftstechnologien erschließt.

'Balda hat sich zu einem global aufgestellten High-Tech-Unternehmen

gewandelt, bei dem Innovation und Technologie wie vor 100 Jahren die

entscheidenden Treiber sind', so Joachim Gut, der Vorsitzende des Vorstands

der Balda AG. 'Wandel ist unsere Tradition', so Gut weiter.

 

Balda ist im 1. Halbjahr 2007 erstmals in Asien stärker als in Europa.

Wachstumsträger wird zunehmend die seit letztem Jahr zur Gruppe gehörende

Touch-Technologie sein. Für 2010 wird ein Gruppenumsatz von 1 Milliarde

Euro Umsatz anvisiert. Vorstand und Aufsichtsrat konnten die Aktionäre im

Rahmen der Hauptversammlung am 9. August 2007 von ihrer strategischen

Neuausrichtung überzeugen. Die vom Vorstand mit Zustimmung des

Aufsichtsrats der Hauptversammlung zur Beschlussfassung vorgelegte

Tagesordnung wurde in sämtlichen Punkten von den Aktionären mit großer

Mehrheit beschlossen. Die Strategie des Vorstands zum Ausbau der Präsenz in

Asien und zur Investition in Wachstumstechnologien sowie zur Straffung der

Aktivitäten in Europa fand die breite Zustimmung der Anteilseigner und gibt

dem Unternehmen eine klare und in die Zukunft weisende Richtung vor.

 

Mit über 60 Prozent Umsatzanteil in Asien von Januar bis Juni 2007 zeigt

sich ein deutlicher Paradigmenwechsel in der Ausrichtung der Gesellschaft.

Diese strategische Positionierung gibt den wegweisenden Trend für das

laufende Geschäftsjahr vor. Joachim Gut erläuterte den Aktionären, dass

Balda konsequent den erfolgreich eingeschlagenen Weg weiter verfolgen wird.

'Balda ist heute nicht mehr nur regionaler Hersteller von

Kunststoffkomponenten. Das ist die Vergangenheit. Wir haben Balda

perspektivisch weiter entwickelt, zu einem Lieferanten komplexer und

integrierter Systemlösungen. Darin liegt die Zukunft', sagte Gut.

 

 

Unternehmensprofil Balda AG

 

Der international operierende Balda-Konzern entwickelt und produziert mit

einer hohen Fertigungstiefe komplette Baugruppen aus Kunststoff, Metall und

Elektronikkomponenten, unter anderem für Touch-Sensoren. Kunden des SDAX

Unternehmens sind internationale Markenunternehmen aus der

Mobilfunkindustrie, der Medizintechnik sowie aus verschiedenen

artverwandten Märkten.

Die Integration von Kunststoff- und Touchscreen-Technologien schafft einen

völlig neuen Kundennutzen. Nur der Balda-Konzern bietet derzeit weltweit

Produkte beider Technologien aus einer Hand. Der Konzern ist in den

wichtigen Wachstumsmärkten China und Indien mit vier eigenen

Produktionsstandorten stark positioniert. Fünf weitere Fertigungswerke in

Malaysia, Brasilien, Deutschland und Ungarn unterstreichen die weltweite

Wettbewerbsfähigkeit des Konzerns.

 

* * *

 

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen auf den

heutigen Erwartungen des Balda Managements beruhen. Sie bergen daher eine

Reihe von Risiken und Ungewissheiten, weil sie sich auf zukünftige

Ereignisse beziehen und von in der Zukunft eintretenden Umständen abhängen.

Hierzu zählen unter anderem die Entwicklungen in der Industrie für mobile

Kommunikation und bei der eingesetzten Technologie sowie die Fähigkeit,

neue Produkte zeitgerecht und erfolgreich zu entwickeln. Balda wird diese

zukunftsgerichteten Aussagen weder aktualisieren noch sie bei einer

anderen als der erwarteten Entwicklung korrigieren, es sei denn es besteht

hierzu eine gesetzliche Verpflichtung.

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf von Aktien noch

die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Aktien in den

Vereinigten Staaten oder in einem anderen Land dar. Die Aktien der Balda AG

(die 'Aktien') dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder U.S.-Personen

oder für Rechnung von U.S.-Personen (wie in der Regulation S des

U.S.-amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung

(der 'Securities Act') definiert) angeboten oder verkauft werden, es sei

denn, sie sind registriert oder von der Registrierungspflicht gemäß dem

Securities Act befreit. Die Aktien sind nicht und werden nicht gemäß dem

Securities Act registriert.

 

 

 

Bei Rückfragen: Balda AG, Clas Röhl und Kathrin Wiederrich, Telefon:

(05734) 922 - 2728 / 2751, Fax: (05734) 922 - 2691, E-Mail:

croehl@balda.de, kwiederrich@balda.de, Internet: www.balda.de

 

 

 

 

09.08.2007 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

 

---------------------------------------------------------------------------

 

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Balda AG

Bergkirchener Str. 228

32549 Bad Oeynhausen

Deutschland

Telefon: +49 (0) 57 34 / 9 22-0

Fax: +49 (0) 57 34 / 9 22-2604

E-Mail: info@Balda.de

Internet: www.balda.de

ISIN: DE0005215107

WKN: 521510

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr

in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart

 

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

 

---------------------------------------------------------------------------

 

 


IR-Kontakt

Fon: + 49 30 213 00 43 0
E-Mail: info@clere.de

CLERE AG | Schlüterstr. 45 | 10707 Berlin | Fon: + 49 30 213 00 43 0 | Fax: + 49 30 213 00 43 99 | info@clere.de