EANS-News: Balda AG / Optimismus auf der Hauptversammlung

30.05.2011

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------


Bad Oeynhausen (euro adhoc) - - Aktionäre folgen nahezu allen Anträgen der
Verwaltung mit deutlichen Mehrheiten
- Vorstand und Aufsichtsrat entlastet
- Aufsichtsrat auf drei Personen verkleinert
- Kauf eigener Aktien genehmigt
- Kapitalmaßnahmen nicht bewilligt
- Vorstand bekräftigt Prognose für 2011 mit positivem operativem Ergebnis
- Akquisition von Unternehmen fest im Visier
- Ausschüttung von Dividende für 2012 geplan


Bad Oeynhausen / Bielefeld, 30. Mai 2011 - Die Aktionäre der im SDax der
Frankfurter Wertpapierbörse notierten Balda AG stimmten auf der 12. ordentlichen
Hauptversammlung am 27. Mai in Bielefeld nahezu allen Tagesordnungspunkten der
Verwaltung mit den erforderlichen Mehrheiten zu. Die Anteilseigner entlasteten
Vorstand und Aufsichtsrat. Sie zeigten sich mit der Arbeit der Organe in der
Aussprache trotz einiger kritischer Einwände überwiegend zufrieden. Die
Hauptversammlung beschloss die Verkleinerung des Aufsichtsrats auf drei
Mitglieder. Dem Gremium gehören künftig der Berliner Rechtsanwalt Dr. Michael
Naschke, Yu Sheng Kai, Geschäftsführer aus Taipeh und Chun-Chen Chen,
Vorstandsvorsitzender aus Taipeh, an. Ebenso stimmten die Anteilseigner den
Anträgen der Verwaltung zum Rückkauf von Aktien der Gesellschaft zu.

Die Aktionäre bewilligten die beantragten Kapitalmaßnahmen gemäß
Tagesordnungspunkt 6 (Ermächtigung zur Ausgabe von Wandel- und/oder
Optionsschuldschuldverschreibungen) und Tagesordnungspunkt 7 (Aufhebung des
bestehenden und die Schaffung von neuem genehmigten Kapital) mit einem
Zeithorizont bis zum Jahr 2016 nicht. Auf der Aktionärsversammlung waren mit
rund 270 Aktionären ungefähr 50 Prozent des Kapitals der Balda AG in Höhe von
58,891 Millionen Euro vertreten.

Alleinvorstand Rainer Mohr hob in seinem Vorstandsbericht die bereits
eingeleiteten Maßnahmen zur Neuordnung des Segments MobileCom mit dem Ziel der
Stabilisierung des Geschäfts und die Suche nach einem strategischen Investor
hervor. Im Segment Electronic Products werde das Unternehmen schrittweise die
Kosteneffizienz und die Prozesse weiter verbessern. Ziel sei ein wenigstens
ausgeglichenes Ergebnis 2011. Das Segment Medical werde im laufenden
Geschäftsjahr planmäßig profitabel abschneiden.

Leicht schwarze Zahlen 2011
Vor dem Hintergrund einer weiteren Erholung der Weltkonjunktur bekräftigte Mohr
die bestehende Prognose für das Geschäftsjahr 2011. Der Balda-Konzern rechnet
auf der Basis der aktuellen Konzernsegmente mit Umsatzerlösen auf dem Niveau von
2010 bei einem leicht positiven operativen Ergebnis. Für die Geschäftsjahre 2012
und 2013 plant der Balda-Konzern Umsatzwachstum von mindestens 5 Prozent.

Akquisition steht vor dem Abschluss
Der Konzern arbeitet derzeit gezielt am Erwerb einer substanziellen und auch
profitablen Beteiligung an einem Unternehmen im Marktsegment Medical bzw. im
Umfeld von Medical. 'Der Vorstand wird dem Aufsichtsrat in den nächsten Wochen
einen im Detail ausgearbeiteten, abschlussreifen Vorschlag für den Erwerb eines
Unternehmens zur Genehmigung vorlegen', betonte Mohr.

Balda verkauft TPK-Aktien
Überdies unterstrich Mohr in seinem Vorstandsbericht die feste Absicht des
Unternehmens zum Verkauf von Aktien aus der von Balda am Touchscreen-Hersteller
TPK gehaltenen Beteiligung in Höhe von 16,1 Prozent spätestens nach Ablauf der
Sperrfrist Ende Oktober 2011 und die Ausschüttung einer angemessenen Dividende
im nächsten Jahr aus dem Gewinn des Aktienverkaufs. Der Wert des
TPK-Aktienpakets von Balda habe laut Mohr am Tag der Aktionärsversammlung rund
790 Millionen Euro betragen. 'Wir haben die Balda AG seit Jahresschluss 2010
dividendenfähig gemacht. Einer Ausschüttung steht nichts im Wege', betonte der
Alleinvorstand.

* * *
Die Rede des Vorstands zur Hauptversammlung sowie die Abstimmungsergebnisse
können auf www.balda.de eingesehen werden.
* * *
Unternehmensprofil Balda AG
Der Balda-Konzern entwickelt und produziert komplette Baugruppen aus Kunststoff,
Elektronikprodukte und Produkte für die Medizintechnik. Die Kunden von Balda
sind führende Unternehmen aus den Märkten Mobilfunk, Unterhaltungs- und
Kommunikationselektronik sowie Pharma- und Medizintechnik.
Mit Produktionsstandorten in China, Malaysia und Deutschland ist der Konzern
international positioniert. Ein Tochterunternehmen in den USA betreut
nordamerikanische Kunden bei Produkt-Design und -entwicklung. Im Rahmen einer
Beteiligung an einem führenden Produzenten von Touchscreens in China
partizipiert Balda an der dynamischen Marktentwicklung berührungsempfindlicher
Displays.
* * *
Diese Corporate News-Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den
heutigen Erwartungen des Balda Managements beruhen. Sie bergen daher eine Reihe
von Risiken und Ungewissheiten, weil sie sich auf zukünftige Ereignisse beziehen
und von in der Zukunft eintretenden Umständen abhängen. Hierzu zählen unter
anderem die Entwicklungen in der Industrie für mobile Kommunikation und bei der
eingesetzten Technologie sowie die Fähigkeit, neue Produkte zeitgerecht und
erfolgreich zu entwickeln. Balda wird diese zukunftsgerichteten Aussagen weder
aktualisieren, noch sie bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung
korrigieren, es sei denn, es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung.

Diese Corporate News-Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf von Aktien
noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Aktien in den
Vereinigten Staaten oder in einem anderen Land dar. Die Aktien der Balda AG (die
'Aktien') dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder U.S.-Personen oder für
Rechnung von U.S.-Personen (wie in der Regulation S des U.S.-amerikanischen
Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der 'Securities Act')
definiert) angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind registriert
oder von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act befreit. Die Aktien
sind nicht und werden nicht gemäß dem Securities Act registriert.



Rückfragehinweis:
Clas Röhl
Tel.: +49 (0) 5734 922-2728
croehl@balda.de

Unternehmen: Balda AG
             Bergkirchener Str.  228
             D-32549 Bad Oeynhausen
Telefon:     +49 (0) 5734 9 22-0
FAX:         +49 (0) 5734  922-2747
Email:       info@balda.de
WWW:         www.balda.de
Branche:     Elektronik
ISIN:        DE0005215107
Indizes:     CDAX, Prime All Share
Börsen:      Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin,
             Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, München
Sprache:     Deutsch


IR-Kontakt

Fon: + 49 30 213 00 43 0
E-Mail: info@clere.de

CLERE AG | Schlüterstr. 45 | 10707 Berlin | Fon: + 49 30 213 00 43 0 | Fax: + 49 30 213 00 43 99 | info@clere.de