EANS-News: Balda AG / Medizintechnik-Tochter lässt erstmals innovatives Produkt im eigenen Namen zu

06.10.2010

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------


Bad Oeynhausen (euro adhoc) - Balda AG: Medizintechnik-Tochter lässt erstmals
innovatives Produkt im eigenen Namen zu

Erfolgreiche Systemintegration von Hard- und Software bei neuartigem
Arzneimittelspender

Bad Oeynhausen, 6. Oktober 2010 - Die Balda Medical GmbH & Co. KG, Bad
Oeynhausen, Konzerngesellschaft der im SDax der Frankfurter Wertpapierbörse
notierten Balda AG, hat im Auftrag eines global operierenden Pharmakunden die
Entwicklung eines innovativen Produkts erfolgreich abgeschlossen. 'Das Gerät
sichert die Wirkung des Medikaments durch eine zeitlich präzise und regelmäßige
Einnahme. Der neuartige Arzneimittelspender umfasst neben mechanischen
Komponenten auch elektronische Assistenzfunktionen. Wir sind sowohl für die
komplette Umsetzung in Hard- als auch in Software verantwortlich,' erläutert Dr.
Rolf Eilers, Geschäftsführer von Balda Medical. Zudem obliegen dem Unternehmen
die regulativen Anforderungen. Balda Medical hat den Arzneimittelspender
erstmals unter eigenem Namen für den europäischen Markt zugelassen (CE-Zeichen).
Das Kerngeschäft des Bad Oeynhausener Unternehmens umfasst die Entwicklung,
Industrialisierung und Produktion von Einwegartikeln wie auch komplexen
Produkten auf der Basis von Kunststoff. Die Kunden kommen aus den Marktsegmenten
Pharma, Diagnostik- und Medizintechnik.

Die Entwicklung des auch für den US-amerikanischen Markt vorgesehenen Produkts
erfolgte gemäß den Anforderungen der amerikanischen Gesundheitsbehörde (FDA).
Für das Zulassungsverfahren wird Balda Medical den 'Device Master File', eine
umfangreiche Produktdokumentation, bereitstellen. Das Unternehmen ist bereits
seit 2009 bei der FDA als Hersteller registriert.

Balda Medical folgt mit dem Arzneimittelspender  wichtigen Markttrends  in
zweifacher Hinsicht. Die deutlich zunehmende Eigenversorgung der Patienten
durch Handheld-Geräte erfolgt zum einen immer häufiger mithilfe elektronischer
Unterstützung. Die zeitgerechte und kontrollierte Einnahme von Medikamenten
ermöglicht zum zweiten deutlich verbesserte Behandlungserfolge.
Die erfolgreiche Systemintegration von Soft- und Hardware sowie das
eigenverantwortliche Umsetzen regulativer Anforderungen dokumentieren das breite
Leistungsportfolio und die Wettbewerbsstärken des Systempartners Balda Medical.
'Die Nachfrage unserer Kunden nach verschiedenen Kompetenzen aus einer Hand
nimmt ständig zu', so Eilers.

* * *
Unternehmensprofil Balda AG
Der Balda-Konzern entwickelt und produziert komplette Baugruppen aus Kunststoff,
Elektronikprodukte und Produkte für die Medizintechnik. Die Kunden von Balda
sind führende Unternehmen aus den Märkten Mobilfunk, Unterhaltungs- und
Kommunikationselektronik sowie Pharma- und Medizintechnik.
Mit Produktionsstandorten in China, Malaysia und Deutschland ist der Konzern
international positioniert. Ein Tochterunternehmen in den USA betreut
nordamerikanische Kunden bei Produkt-Design und -entwicklung. Im Rahmen einer
Beteiligung an einem führenden Produzenten von Touchscreens in China
partizipiert Balda an der dynamischen Marktentwicklung berührungsempfindlicher
Displays.


* * *
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den heutigen
Erwartungen des Balda Managements beruhen. Sie bergen daher eine Reihe von
Risiken und Ungewissheiten, weil sie sich auf zukünftige Ereignisse beziehen und
von in der Zukunft eintretenden Umständen abhängen. Hierzu zählen unter anderem
die Entwicklungen in der Industrie für mobile Kommunikation und bei der
eingesetzten Technologie sowie die Fähigkeit, neue Produkte zeitgerecht und
erfolgreich zu entwickeln. Balda wird diese zukunftsgerichteten Aussagen weder
aktualisieren, noch sie bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung
korrigieren, es sei denn, es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung.  
Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf von Aktien noch die
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Aktien in den Vereinigten
Staaten oder in einem anderen Land dar. Die Aktien der Balda AG (die 'Aktien')
dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder U.S.-Personen oder für Rechnung von
U.S.-Personen (wie in der Regulation S des U.S.-amerikanischen SecuritiesAct of
1933 in der jeweils gültigen Fassung (der 'Securities Act') definiert) angeboten
oder verkauft werden, es sei denn, sie sind registriert oder von der
Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act befreit. Die Aktien sind nicht
und werden nicht gemäß dem Securities Act registriert.



Rückfragehinweis:
Clas Röhl
Tel.: +49 (0) 5734 922-2728
croehl@balda.de

Unternehmen: Balda AG
             Bergkirchener Str.  228
             D-32549 Bad Oeynhausen
Telefon:     +49 (0) 5734 9 22-0
FAX:         +49 (0) 5734  922-2747
Email:       info@balda.de
WWW:         ¿U1http://www.balda.de¿U0
Branche:     Elektronik
ISIN:        DE0005215107
Indizes:     CDAX, Prime All Share
Börsen:      Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin,
             Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, München
Sprache:     Deutsch


IR-Kontakt

Fon: + 49 30 213 00 43 0
E-Mail: info@clere.de

CLERE AG | Schlüterstr. 45 | 10707 Berlin | Fon: + 49 30 213 00 43 0 | Fax: + 49 30 213 00 43 99 | info@clere.de