DGAP-News: Balda AG: positive Entwicklung bei Umsatz und operativem Ergebnis im ersten Halbjahr

11.02.2015

 

DGAP-News: Balda AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Balda AG: positive Entwicklung bei Umsatz und operativem Ergebnis im

ersten Halbjahr

 

11.02.2015 / 07:30

 

---------------------------------------------------------------------

 

- Umsatz um 5,5 Mio. Euro auf 40,4 Mio. Euro gestiegen

- EBITDA (2,7 Mio. Euro) und EBIT (0,4 Mio. Euro) wie erwartet weiter

positiv

- Vorstand Oliver Oechsle: "operativem Turnaround deutlich näher

gekommen"

- Umsatz-Prognose für das Geschäftsjahr 2014 / 2015 erneut bestätigt:

Umsatz im oberen Bereich von 73 bis 78 Mio. Euro bei positivem EBIT

 

Bad Oeynhausen, 11. Februar 2015 - Im ersten halben Jahr 2014 / 2015

erwirtschaftete die Balda AG einen Konzernumsatz von 40,4 Mio. Euro nach

34,9 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Vor allem höhere Absätze bei

Healthcare-Produkten im Segment Europa trugen zu diesem Anstieg bei.

 

"Die deutlich gestiegene Produktnachfrage im Healthcare-Bereich zeigt, dass

unsere intensivierten Maßnahmen greifen: Wir sind näher am Markt und unsere

Kunden schätzen unsere Produktqualität und Zuverlässigkeit", erklärt Oliver

Oechsle, Vorstand der Balda AG, und ergänzt: "Das bestätigt, dass wir die

richtigen Schritte unternommen haben und Balda wieder auf Kurs ist."

 

 

Umsatz- und Ertragskennzahlen des Balda-Konzerns im ersten Halbjahr 2014 /

2015

 

Nach einem Gesamtumsatz von 20,7 Mio. Euro im ersten Quartal, setzte sich

der positive Trend im zweiten Quartal mit 19,7 Mio. Euro fort, so dass der

Balda-Konzern im Berichtszeitraum einen Gesamtumsatz von 40,4 Mio. Euro

erwirtschaftete, nach 34,9 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Dies entspricht

einer Steigerung um 15,8 %. Wie auch in den ersten drei Monaten

verzeichnete Balda eine deutlich erhöhte Nachfrage bei

Healthcare-Produkten.

 

Im Zeitraum Juli bis Dezember 2014 erwirtschaftete die Balda AG ein

Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von 2,7

Mio. Euro, nach 1,1 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum, was einer EBITDA-Marge

von 6,8 % entspricht. Auf der operativen Ebene erzielte der Konzern ein

Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 0,4 Mio. Euro, nachdem

im Referenzzeitraum des Vorjahres das EBIT noch deutlich negativ war mit

1,5 Mio. Euro. Damit liegt die EBIT-Marge im ersten Halbjahr des

Geschäftsjahres 2014 / 2015 bei 1,0 %.

 

Mit 3,7 Mio. Euro weist das Unternehmen ein Konzernergebnis nach Steuern

deutlich unter dem Vorjahreswert von 11,1 Mio. Euro aus. Ursache dafür ist

ein niedrigeres Finanzergebnis vor allem aufgrund geringerer

Währungsergebnisse.

 

"Nach dem ersten halben Jahr 2014 / 2015 belegen unsere Zahlen, dass wir

unserem Ziel des operativen Turnarounds deutlich nähergekommen sind. Wir

werden weiterhin intensiv daran arbeiten, Balda noch schlagkräftiger und

profitabler zu machen", sagt Vorstand Oliver Oechsle.

 

 

Entwicklung der operativen Segmente

 

Das Segment Amerika verzeichnete im Berichtszeitraum ein Wachstum um 7,7 %

auf einen Umsatz von 21,6 Mio. Euro (Vorjahr: 20,1 Mio. Euro). Mit 1,7 Mio.

Euro lag das EBITDA des Segments jedoch deutlich über dem Vorjahreswert von

1,2 Mio. Euro. Das Segment-EBIT war nach -0,3 Mio. Euro im Vorjahr im

Berichtszeitraum positiv und stieg auf 0,3 Mio. Euro.

 

Im Segment Europa verzeichnete Balda eine deutliche Steigerung der Umsätze

um 26,7 % auf 18,8 Mio. Euro nach 14,9 Mio. Euro in der Vorjahresperiode.

Dieser deutliche Anstieg geht in erster Linie auf die höhere Abfrage von

Healthcare-Produkten zurück. Sowohl das EBITDA als auch das EBIT des

Segments waren nach Negativwerten im Vorjahreszeitraum im ersten Halbjahr

2014 / 2015 wieder deutlich positiv: Das EBITDA stieg von -0,06 Mio. Euro

auf 1,2 Mio. Euro. Das EBIT lag bei 0,3 Mio. Euro nach -1,2 Mio. Euro im

Vorjahr.

 

Die allgemeinen Holdingkosten im Bereich Sonstige führten zu einem leicht

negativen EBITDA von -0,2 Mio. Euro im Berichtszeitraum nach -0,06 Mio.

Euro in der Vergleichsperiode.

 

 

Ausblick

 

Für das laufende Geschäftsjahr 2014 / 2015 hat der Vorstand der Balda AG

die Prognose erneut bestätigt. Diese gilt, sofern sich die

gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen nicht deutlich verschlechtern und

keine anderen nicht vorhersehbaren negativen Ereignisse von wesentlicher

Tragweite für den Balda-Konzern eintreten. Das Unternehmen strebt einen

Konzernumsatz von 73 Mio. Euro bis 78 Mio. Euro an, erwartet nun aber am

oberen Ende der prognostizierten Skala zu liegen. Zudem geht der Vorstand

von einem positiven Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sowie einer

EBIT-Marge im niedrigen einstelligen Prozentbereich aus.

 

Der aktuelle Halbjahresbericht 2014 / 2015 ist auf der Balda-Website unter

Investor Relations abrufbar.

 

 

Kontakt / Ansprechpartner

 

Michael Pfister

Deekeling Arndt Advisors

Tel: +49 (0) 5734 922 2555

Mobil: +49 (0) 160 90560506

Mail: michael.pfister@deekeling-arndt.de

 

 

Über Balda

 

Balda (ISIN: DE0005215107) ist ein Anbieter hochwertiger Lösungen aus

Kunststoff für qualitativ anspruchsvolle Anwendungsbereiche in der

Healthcare-, Lifestyle-, Automotive- und Unterhaltungselektronik-Branche.

Balda ist operativ in Europa und Amerika tätig und verfügt über modernste

Produktionsstandorte am Unternehmenssitz in Bad Oeynhausen, Deutschland

sowie in den USA. Der Erfolg des Unternehmens, das weltweit rund 780

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, basiert auf dem Einsatz

modernster, kosteneffizienter Technologien und auf der engen und

vertrauensvollen Zusammenarbeit mit den Kunden.

 

www.balda-group.com

 

 

 

---------------------------------------------------------------------

 

11.02.2015 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber

verantwortlich.

 

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter www.dgap-medientreff.de und

www.dgap.de

 

---------------------------------------------------------------------

 

 

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Balda AG

Bergkirchener Str. 228

32549 Bad Oeynhausen

Deutschland

Telefon: +49 (0) 57 34 / 9 22-0

Fax: +49 (0) 57 34 / 9 22-2604

E-Mail: ir@balda-group.com

Internet: www.balda-group.com

ISIN: DE0005215107

WKN: 521510

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart

 

 

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------

321853 11.02.2015

 


IR-Kontakt

Fon: + 49 30 213 00 43 0
E-Mail: info@clere.de

CLERE AG | Schlüterstr. 45 | 10707 Berlin | Fon: + 49 30 213 00 43 0 | Fax: + 49 30 213 00 43 99 | info@clere.de