DGAP-News: Balda AG stellt Weichen für neues Geschäftsmodell

11.02.2016

DGAP-News: Balda AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Balda AG stellt Weichen für neues Geschäftsmodell

 

11.02.2016 / 08:35

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

 

---------------------------------------------------------------------------

 

Bad Oeynhausen, 11. Februar 2016 - Die Balda AG hat heute den

Halbjahresbericht 2015 / 2016 (1. Juli bis 31. Dezember 2015)

veröffentlicht. Der Berichtszeitraum für den fortzuführenden

Geschäftsbereich war geprägt durch Verwaltungs- und Beratungskosten im

Zusammenhang mit der Transaktion und den bekannten Rechtsstreitigkeiten.

 

Geschäftsverlauf nicht repräsentativ für die Zukunft

 

Im veröffentlichten Halbjahresbericht wurde aufgrund des beschlossenen

Verkaufs der operativen Einheiten das gesamte operative Geschäft

umklassifiziert und unter aufgegebene Geschäftsbereiche geführt. Deshalb

werden im fortgeführten Geschäftsbereich bis zur Aufnahme des künftigen

Geschäftsbetriebs der Clere AG auch keine Umsätze mehr ausgewiesen.

 

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) des Konzerns lag im

Berichtszeitraum aufgrund höherer belastender Sondereffekte(0,9 Mio. Euro)

mit -2,6 Mio. Euro unter dem Vorjahreswert von -1,9 Mio. Euro. Im

Wesentlichen beinhaltet das EBIT Verwaltungs- und Beratungskosten, die im

Zusammenhang mit der Transaktion, der ordentlichen Hauptversammlung sowie

den anhängigen Rechtsstreitigkeiten anfielen.

 

Aufgrund der fehlenden Währungsgewinne bei einem geringeren Zinsergebnis

verzeichnete der Konzern ein beinahe ausgeglichenes Finanzergebnis, das

wiederum zu einem Ergebnis vor Steuern (EBT) in Höhe von -2,6 Mio. Euro

(Vorjahr: 2,9 Mio. Euro) führte. Nach Steuern vom Einkommen und vom Ertrag

lag das Konzernergebnis bei -2,2 Mio. Euro nach 1,9 Mio. Euro im

Vergleichszeitraum des Vorjahres.

 

Das Eigenkapital reduzierte sich nach einer Dividendenzahlung in Höhe von

64,8 Mio. Euro auf 167,4 Mio. Euro (30. Juni 2015: 234,1 Mio. Euro). Zum

Bilanzstichtag verblieben im Konzern finanzielle Mittel in Höhe von rund

120 Mio. Euro. Zuzüglich zu den zu erwartenden Zuflüssen aus dem Verkauf

des operativen Geschäfts, stehen dem Konzern ausreichend Mittel zur

Finanzierung einer geplanten Kapitalherabsetzung und Entwicklung des

zukünftigen Geschäfts zur Verfügung.

 

Mit dem Vollzug des Kaufvertrages zum Verkauf der operativen Einheiten wird

ein außerordentliches Ergebnis in Höhe von rund 30 Mio. Euro erwartet.

 

Bedeutende Ereignisse nach Beendigung des Berichtszeitraums

 

In der außerordentlichen Hauptversammlung am 29. Januar 2016 in Hannover

beschlossen die Aktionäre mit 98,9 % Ja-Stimmen den Verkauf des gesamten

operativen Geschäfts der Balda-Gruppe an die italienische Stevanato-Gruppe.

Am 4. Februar 2016 gab die Balda AG bekannt, dass sie das Stevanato-Angebot

angenommen hat. Darüber hinaus haben die Aktionäre mit deutlicher Mehrheit

der Neuausrichtung des Konzerns zugestimmt. Balda wird künftig unter dem

Namen Clere AG firmieren und sich operativ neu ausrichten.

 

Für das neue Geschäftsmodell sondiert Balda attraktive Anlageoptionen mit

hohem Wertsteigerungspotenzial, etwa bei Investitionen und Beteiligungen im

Bereich der Umwelt- und Energietechnik. Des Weiteren sondiert der Konzern

verschiedene Modelle der aktiven Vermögensverwaltung sowie

Mittelstandsbeteiligungen und Mittelstandsfinanzierungen.

 

"Nach der anstehenden Übertragung der verkauften Geschäftsbereiche an die

Stevanato-Gruppe ist der Weg frei für einen Neubeginn unter dem Namen Clere

AG. Als zukünftige Beteiligungsgesellschaft und Mittelstandsfinanzierer

arbeiten wir derzeit intensiv an der strategischen und operativen

Neuausrichtung des Konzerns", sagt Oliver Oechsle, Alleinvorstand der Balda

AG.

 

Hinweis an die Redaktionen:

 

Der Halbjahresbericht 2015 / 2016 ist ab sofort auf der Website der

Gesellschaft www.balda-group.com abrufbar.

 

Kontakt / Ansprechpartner

 

Daniela Münster

Deekeling Arndt Advisors

Tel: +49 (0) 5734 922 2555

Mobil: +49 (0) 174 335 8111

Mail: daniela.muenster@deekeling-arndt.de

 

Über Balda

 

Nach dem Verkauf des operativen Geschäfts wird das Geschäftsmodell der

verbleibenden Balda bei Investitionen und Beteiligungen im Bereich der

Umwelt- und Energietechnik liegen. Darüber hinaus wird die "neue Balda"

aktive Vermögensverwaltung sowie Mittelstandsbeteiligungen und

Mittelstandsfinanzierungen betreiben.

 

www.balda-group.com

 

 

---------------------------------------------------------------------------

 

11.02.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

 

---------------------------------------------------------------------------

 

 

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Balda AG

Bergkirchener Str. 228

32549 Bad Oeynhausen

Deutschland

Telefon: +49 (0) 57 34 / 9 22-0

Fax: +49 (0) 57 34 / 9 22-2604

E-Mail: ir@balda-group.com

Internet: www.balda-group.com

ISIN: DE0005215107

WKN: 521510

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart

 

 

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

 

436413 11.02.2016

 


IR-Kontakt

Fon: + 49 30 213 00 43 0
E-Mail: info@clere.de

CLERE AG | Schlüterstr. 45 | 10707 Berlin | Fon: + 49 30 213 00 43 0 | Fax: + 49 30 213 00 43 99 | info@clere.de